Pädakustik- Hörsystemversorgung bei Klein- und Kleinstkindern

Die Hörgeräte-Anpassung bei Klein- und Kleinstkindern erfordert ein hohes Maß an Fachkompetenz, Einfühlungsvermögen und Erfahrung auf diesem Gebiet. 

Diesen Anforderungen stellen wir uns seit Jahren erfolgreich.

Nicht nur die Fort- und Weiterbildung auf dem Gebiet der Pädakustik, sondern auch die räumlichen und technischen Möglichkeiten sind in unseren Kinder-Abteilungen speziell darauf abgestimmt. So vereinen wir in unseren drei Filialen die Möglichkeit der Erwachsenen-Hörgeräte-Versorgung und die Versorgung unserer kleinsten Kunden mit Hörsystemen, Knochenleitungs- oder knochenverankerten Hörgeräten.

Die übergreifende Zusammenarbeit

mit Fachkliniken und Förderstellen ist für uns selbstverständlich, denn nur im Team mit Eltern, Ärzten und Therapeuten können wir unseren Kindern ganzheitlich helfen. Wir begleiten schwerhörige Kinder nicht nur während der Anpassphase sondern auch danach, um dauerhaft bestmöglichstes Hören zu erreichen.

Unser Hörgeräte-Programm

Die Hörgeräte aus unserem Kinder-Hörgeräte-Programm werden für gesetzlich versicherte Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre ohne privaten Eigenanteil abgegeben (bei Vorlage einer gültigen Verordnung).

Neben der rundum Versorgung von hörgeschädigten Kindern und Service-Betreuung von CI-implantierten Kindern (wir sind Partner von AB und MedEl; Programmierung von Kindern bleibt bei der implantierten Klinik), bieten wir außerdem richtungsweisende Tests zum zentralen Hören sowie individuellen Spritz- und Wasserschutz für Kinder mit Paukenröhrchen oder anderen Indikationen an.

Säugling mit Hörgeräten und Blume
Espig Logo und Leistungsbox Pädakustik